Archive | Januar, 2011

God bless America …

23 Jan

… damit es auch in Zukunft keine schwerwiegenderen Probleme habe als die Frage, ob Obama sich die Haare färbt. Endlich mal etwas, dass die Amis uns nachgemacht haben (Schröders nicht(?)gefärbte Haare).

Wenn es an’s Sterben geht …

21 Jan

hab ich den Titel genannt, um ein bisschen zu provozieren, und ich hab ein bisschen gezögert, den Beitrag zu veröffentlichen. Aber ich versuch’s einfach mal.

An verschiedenen Stellen meiner Blogosphäre sind in den letzten Tagen Diskussionen aufgekommen um das Thema letzte Stunden/Tage/Wochen, um Angehörige, hoch(über)dosierte Schmerzmittel, Abschieben, Entsorgen, gehen lassen und vieles andere. Ich habe zwar eine ziemlich gute Prognose, habe mir aber trotzdem hin und wieder über das Thema Gedanken gemacht, wie ich denn in einer Situation behandelt werden möchte, in der klar ist, dass ich in nicht allzu langer Zeit abtreten muss und ggf. auch Schmerzen oder andere unangenehme Begleitumstände zu ertragen hätte.

Weiterlesen

Nichts aufregendes zu sehen …

14 Jan

… im Colon. Die Darmspiegelung inklusive Vorbereitung war nicht das, was ich gern jeden Tag machen würde, aber insgesamt sicher kein großes Ding. Daher würde ich sie als eine der sinnvollsten „Vorsorge“untersuchungen ohne Bedenken weiterempfehlen.

Weiterlesen

2012 …

5 Jan

… geht ja bekanntlich die Welt unter. Deshalb muss ich meinen Kommentar an anderer Stelle hier mal grad zu einem Beitrag ausschlachten, man muss ja mit seinen Ideen ökonomisch umgehen 😉

Achsoja, ihr wisst schon, die Sache mit den Ironietags, immer dran denken!

Weiterlesen