2012 …

5 Jan

… geht ja bekanntlich die Welt unter. Deshalb muss ich meinen Kommentar an anderer Stelle hier mal grad zu einem Beitrag ausschlachten, man muss ja mit seinen Ideen ökonomisch umgehen 😉

Achsoja, ihr wisst schon, die Sache mit den Ironietags, immer dran denken!

Allerdings scheint man sich ganz allgemein noch nicht ganz so sicher zu sein, wie das jetzt so gehen soll mit dem Weltuntergang, also so richtig mit alle störben und alles kaputt oder eher nur so ein bisschen. Jedenfalls gibt es schon diverse Weltuntergangsüberlebensartikel zu kaufen, beispielsweise hier. Wenn dann doch nicht alles kaputt ist sondern nur das pöse Menschenwerk zerstört wird, und wenn dann das neue Zeitalter anfängt, muss man schließlich vorbereitet sein. Und was wäre man da ohne Strom, z.B. aus Solarpanels oder Windkrafträdern. Und wenn dann noch der ein oder andere Mayagott auf Sendung geht, braucht man natürlich ein handkurbelbetriebenes Radio, was läge näher.

Nun ist die Geschichte mit dem Mayakalender natürlich Blödsinn, weil die Mayas nämlich eigentlich den Weltuntergang erst in etlichen Millionen Jahren vorraussagen oder auch nicht.

Das die Welt aber trotzdem 2012 untergehen muss, ist allerdings sonnenklar, nur eben nicht wegen irgendeinem Mayakalender, den sowieso niemand richtig versteht. Es gibt einen viel einfacheren Grund, den aber offenbar viele Esoteriker noch nicht erkannt haben, und der hat, wie kann es anders sein, mit der Bibel zu tun, genauer gesagt mit der Offenbarung des Johannes. Und das ist so:
20-12=18, wie jeder leicht nachvollziehen kann. Der gewiefte Numerologe weiß natürlich jetzt schon, worauf ich hinaus will. Für die anderen:
18=3×6 oder 666

Das aber ist nach Offb 13,18 die Zahl des Tieres bzw. des Antichrist. Und wehe wenn der Antichrist kommt, dann ist nämlich nach Offb 16,13-16 Achterbahn oder auch Armageddon. Deshalb ist eben 2012 Schluss mit lustig.

Achja, liebe Zeugen Jehovas: Nachdem das 1975 mit dem Armageddon nicht so recht geklappt hat, nächstes Jahr wär dann die nächste Gelegenheit. Habt Ihr das eigentlich schon im Wachturm stehen?

Offb 13,18

7 Antworten zu “2012 …”

  1. Wolfram 9. Januar 2011 um 20:57 #

    Ich habe meinen Taschenrechner gefragt, und mein Handy, und meinen Laptop – und alle, ja sogar Tante Gugel, sind der Ansicht: Zwanzig minus Zwölf gleich Acht. Nicht Achtzehn.
    Watt nu? Has du ne andre Arithmetik?

    Gefällt mir

    • drkall 9. Januar 2011 um 21:22 #

      Pst, bisher hat’s noch keiner gemerkt 😉

      Und als guter Numerologe findet man natürlich einen guten Grund, im Kopf mal eben 10 dazu zu addieren, z.B. wegen der 10 Gerechten, die man zu suchen hätte, aber nicht finden wird. Oder weil, wenn man die 2 von ganz vorn (!) von der 12, bie der die 2 ganz hinten (!) steht abzieht, 10 übrig bleibt und das natürlich eine besondere Bedeutung haben MUSS, weshalb man sie einfach mal zur 8 hinzu addieren sollte und dann wieder bei 18 ist …

      Numerologie ist eben ein schwieriges Geschäft, aber nichts desto trotz ist es ganz sicher, dass 2012 die Welt untergeht, und deshalb hab ich auch schon ein Handkurbelradio bestellt, damit ich gerüstet bin zu empfangen was da von wem auch immer über den Äther geht 😉

      Und wenn ich jetzt mal ganz ehrlich bin (also wirklich jetzt), ich glaube Johannes hat das irgendwie anders gemeint. Und deshalb hab ich ich keine Angst vor irgendeinem Weltuntergang, den irgendwelche Esoteriker meinen regelmäßig mal voraussagen zu müssen, noch irgendeinen Grund dafür zu glauben, dass irgendein Endkampf zwischen Gut und Böse begonnen hätte oder gar unbedingt geführt werden müsste, wie einige (leider nicht wenige) Menschen auf der anderen Seite des Atlantiks den „Kampf gegen den Terror“ interpretieren zu müssen glauben.

      Wie er es aber jetzt genau gemeint hat, weiß ich auch noch nicht so recht, vielleicht hast Du ja eine Idee?

      Gefällt mir

      • Big Al 9. Januar 2011 um 22:19 #

        Numerologie heißt doch, wie Kall schreibt, solange rumzurechnen bis es halbwegs passt:
        2012 geteilt durch die Zwölf (Apostel, Monate, sonstwas, Hauptsache ZWÖLF) ergibt 167,66666666666666.
        167 abgezogen, braucht eh keiner, übrig bleiben 0,666666666.
        Liegt doch dicht an 666.
        Oder so.
        Angeblich geht die Welt auch nur unter weil nicht noch mehr Schriftzeichen sprich Jahre auf den Mayakalender gepasst haben. Habe ich irgendwo als Cartoon gesehen.

        Gefällt mir

      • Wolfram 11. Januar 2011 um 18:47 #

        Nun – ganz ehrlich gesagt, ich weiß auch nicht, wie Johannes das gemeint hat. Ich weiß nur, daß die Numerologie mit biblischen Texten (wo tatsächlich jeder Buchstabe einen Zahlenwert hat) ziemlich amüsant ist, weil es für viele Worte mehrere Schreibweisen gibt.
        Und Johannes‘ Offenbarung halte ich für in weiten Teilen symbolisch, aber nicht wörtlich zu nehmen. Schon damals hat man die „Hure Babylon“ nicht auf den Irak gelesen, sondern auf Rom…

        Gefällt mir

        • drkall 11. Januar 2011 um 20:23 #

          Das mit der Numerologie war auch eher höherer Blödsinn, da hab ich den Johannes ein bisschen missbraucht.

          Aber auf Rom find ich jetzt schon sehr interessant ….

          Gefällt mir

  2. Mendian 10. Januar 2011 um 16:08 #

    @Big Al – http://reactorfire.files.wordpress.com/2009/12/bz-mayan12-21-09.jpg

    Gefällt mir

    • Big Al 13. Januar 2011 um 18:37 #

      @ Mendian.
      Bingo!
      Den Cartoon habe ich irgendwo bei einem Streifzug durchs WWW gesehen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: