Mitternacht …

13 Okt

… in Paris. Eben gesehen, oder besser „Midnight in Paris“. Nach einer langen persönlichen Woody Allen-Pause wieder einmal einen Film von ihm gesehen. Und er hat mir gefallen, gelegentlich etwas neurotisch, wie immer, aber sehr unterhaltsam und dabei doch auch etwas nachdenklich.

Meine Pause von Woody Allen begann nach dem Stadtneurotiker, nachdem ich nur noch A Midsummer Night’s Sex-Comedy gesehen hatte und fast alle seine Filme ab den 80ern ausgelassen hatte, weil sie mir in den Vorschauen und Inhaltsangaben zu neurotisch schienen und ich glaubte, dass mich das nerven würde. Alle seine Filme vor dem Stadneurotiker hatte ich hingegen gesehen. Vielleicht werde ich mir nun doch noch den ein oder anderen anschauen, wenn sie in einem Programmkino mal wieder gespielt werden.

„Midnight in Paris“ kann ich jedenfalls uneingeschränkt empfehlen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: