Archive | Januar, 2012

Polyneuropathie, neuer Ansatz

23 Jan

Ich hab gerade hier was Neues zur PNP gefunden:

„Forscher haben erstmals einen effektiven Ansatzpunkt gegen chronische Nervenschmerzen in Händen, Armen oder Beinen entdeckt: Sie identifizierten ein kleines Molekül im Rückenmark als Auslöser der anhaltenden Symptome. Dieses sogenannte Dimethylsphingosin (DMS) wird von den Nervenzellen des Rückenmarks in unnormal großer Menge ausgeschüttet und löst so Entzündungen und Schmerzen aus. Entgegen bisherigen Vermutungen entstehen die sogenannten neuropathischen Schmerzen damit nicht dort, wo ein Nerv verletzt oder beschädigt wurde und es weh tut. Stattdessen führe eine Veränderung des Zellstoffwechsels im Rückenmark zu den Schmerzen, berichten die Forscher im Fachmagazin „Nature Chemical Biology“.“

Das klingt nach einem vernünftigen Ansatz. Leider wird das wohl noch eine Weile brauchen, bis daraus wirkungsvolle Therapien erwachsen. Immerhin ein Lichtblick für viele.

Weiterlesen

Blind John Davis

12 Jan

hatte ich schon mal hier erwähnt, als ich durch Zufall auf ihn gestoßen war. Da hatte ich auch erwähnt, dass ich ihn mal in Bonn live erlebt hab.

Ich hab nochmal ein bischen gestöbert und das hier gefunden, sein offenbar letztes Konzert mit über 70. Das ist für mich Anlass, diesen großen und zuhause in den US etwas verkannten Blues- und Boogie-Mann nochmal vorzustellen.

Weiterlesen

Eine kleine Erkenntnis

11 Jan

hatte ich heute morgen beim Frühstück.

Um bewusstes Tun ohne Ablenkung ging es ja hier einmal.

Es ist nicht notwendig, sich beim Essen meditativ nur und ausschließlich mit dem Essen und nichts als dem Essen zu beschäftigen, um diese Zenweisheit zu leben. Es reicht vollkommen einfach mal bewusst zu frühstücken, ohne sich schon mit dem Tagesgeschäft zu beschäftigen, und wenn man dabei Lust auf eine CD hat, dann ist auch das ok. Eben sitzen bleiben, die Musik und die Marmelade genießen und nicht mit der letzten Tasse Tee in der Hand schon ins Büro schleichen um „eben mal schnell“ vor der eigentlichen Arbeit schon die Mails anzuschauen.

In diesem Sinne hab ich heute gefrühstückt, ich sollte das immer so tun 😉

Der ist so schön,

4 Jan

den muss ich einfach bringen, ohne weiteren Kommentar:

Das Leben geht und der Tod kommt,
das Wasser fließt und die Blume welkt.
Heute aber weiß ich, alles ist eine Schöpfung
des Geistes, die in Erscheinung tritt.

 Han-shan

Wiedergefunden

1 Jan

diesen Song, den ich schon länger mal suchen wollte.

Eine wunderbare Liebeserklärung.

Rückblick?

1 Jan

Mach ich nicht, würde entweder zu lang oder unvollständig, aber ein Stöckchen zum Thema hab ich gefunden, ich sag nicht wo, aber das gibt es wohl an allen Ecken und Enden.

Weiterlesen