Jenseits allen Aktionismus

18 Apr

wie insbesondere der unsäglichen Forderung nach Aufweichung der Schweigepflicht. Mal jemand mit viel Mut, die die andere Seite beleuchtet, bei Monsterdoc. Vielen Dank dafür.

Und ich sage das selten, aber hier auf jeden Fall: Lesebefehl.

http://www.monsterdoc.de/2015/suizidalitaet-bei-piloten-aus-oder-chance/

Advertisements

Eine Antwort to “Jenseits allen Aktionismus”

  1. Karl 19. April 2015 um 13:27 #

    Zitat:
    „Aus meiner Sicht muss eine Pflichtberufsunfähigkeitsversicherung für ALLE Piloten her und zwar ab dem ersten Ausbildungstag. Und eine Anlaufstelle für sogenannte gegroundete Piloten. Eine Institution, die einen nicht mit den vollendeten Tatsachen alleine lässt, sondern Alternativprogramme mit und für den Betroffenen entwickelt.“

    Genau DAS wäre wichtig und nicht eine sinnlose Aufweichung der Schweigepflicht. Letzteres würde endgültig jeden kranken Piloten davon abhalten, sich einem Arzt zu offenbaren (und es betrifft ja auch andere, Lokführer z.B., die nach Information eines Insiders mindestens genauso gute Möglichkeiten haben , eine solche Katastophe herbeizuführen). Das Gegenteil von Vertrauensbruch muss her: Die Sicherheit im Falle einer psychischen Erkrankung nicht mit extistenziellen Problemen allein gelassen zu werden.
    Das gilt im Übrigen auch für andere Berufe und andere Erkrankungen. Es gibt genügend Fälle, wo eine ernsthafte Erkrankung z.B. kleine Selbständige aber auch andere in den Ruin gebtrieben hat.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: