Christof Stählin: Seine Lieder. Wegbegleiter erinnern sich… / „Leise, leise, leise“

12 Sep

Kleiner Nachtrag zu gestern. Das ist Poesie.

Vielleicht kommt noch das ein oder andere nach. Es würde sich lohnen.

Ein Achtel Lorbeerblatt

staehlin_ausfreienstuecken

Christof Stählin – Leise, leise, leise vom Album: Aus freien Stücken, 2011

„Das letzte Lied von Christofs letzter Platte – voller Weisheit, Bescheidenheit, Lebenslust. Nebst Tiger, Wal und Pfau kommen ein Taktstock, ein Segelschiff, der Schnee und Glitzerzeichen zu ihrem Recht; Gläser klirren, die Glut glost, Wetterleuchten zuckt, Blätter setzen sich schwätzend aufeinander, die Eule streicht nachts vom Nest – jede Zeile zaubert eine wunderbare Welt herbei.

Mit diesem Lied verabschiedete sich Christof oft aus SAGO-Abendrunden, bevor es dumm und krachig wurde. Am nächsten Morgen war er dann wieder da.“

Matthias Binner

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Eine Antwort to “Christof Stählin: Seine Lieder. Wegbegleiter erinnern sich… / „Leise, leise, leise“”

  1. Arabella 12. September 2015 um 12:09 #

    Danke für den feinen Tipp

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: