Ein kleines Hobby

7 Mai

dem ich gelegentlich nachgehe, ist das Sammeln von verschiedenen Versionen bestimmter Musikstücke, vorzugsweise Jazz-Standards und Verwandtes. Von Summertime, Cantaloupe Island und dem Little Waltz hatte ich ja bereits, teilweise mehrfach verschiedene Versionen gepostet. Ich glaube, es gab irgendwo auch noch weitere. Ich finde es sehr faszinierend zu hören, was die Musiker verschiedener Richtungen  und Zeiten aus solchen Standards machen.

Zunächst mal vom Schöpfer des Standards, Duke Ellington

Ein weiterer Jazz-Adeliger Count basie mit der scattenden Ella Fitzgerald

 

Der unvergessene Michel Petrucciani

Eine ziemlich alte Aufnahme mit Oscar Peterson, übrigens mit dem großartigen Ray Brown am Bass

Ich hätte noch eine ganze Menge weiter Versionen. Vielleicht noch eine, die zunächst relativ konservativ daher kommt – zunächst. Helen Sung Trio

 

Zum Schluss eine sehr lange Version mit einer Combo unter Charles Mingus.

Advertisements

Eine Antwort to “Ein kleines Hobby”

  1. Lutz Prauser 7. Mai 2016 um 21:14 #

    Ein nettes Hobby. Kenn ich. Ich hab reichlich Varianten von Jacques Brels ‚Dans le port d Amsterdam‘ und ‚Ne me quitte pas‘. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: