Und Ihr so?

7 Mai

DSVGO ist gerade ein großes Thema.

Ich beschäftige mich damit im Rahmen eines anderen Engagements, wo es nicht unerhebliche Anforderungen gibt und die Umsetzung schon recht weit gediehen ist. Das ist aber eine völlig andere Hausnummer als ein kleiner privater Blog.

Klar ist, so kann es wohl nicht bleiben, auch wenn Panik wg. vermeintlich hoher Strafen in dem Umfeld zunächst wohl eher nicht angebracht ist. Im Prinzip sind die meisten Regelungen aus Nutzersicht ja auch durchaus sinnvoll.

Nun bin ich eben nur ein „kleiner dummer“ User eines kostenlosen Angebotes von WordPress und habe nicht die Ressourcen (vor allem finanzieller Art) mir externe Unterstützung sowohl was rechtlichen Rat als auch, was praktische Unterstützung bei der Umsetzung betrifft, zu besorgen.

Es gibt eine Reihe von nützlichen Tipps und Hinweisen, wie man zumindest große Teile der Anforderungen realisieren kann. Alle diese erfordern aber umfangreiche Beschäftigung mit dem Thema, Zusammensuchen geeigneter Tools und deren Implementierung, was ich auf absehbare Zeit nicht leisten kann. Dazu fehlen mir auf Monate und länger einfach die Ressourcen.

Den Blog endgültig zu schließen ist für mich im Moment keine Option, auch wenn ich ihn nur sehr unregelmäßig bediene. Eine Überlegung ist, ihn ab Ende Mai auf privat umzustellen und so für die meisten (im Prinzip erstmal alle außer mir) unsichtbar zu machen. Das wäre zwar für die Follower schade bzw. mit den Umständen einer Registrierung verbunden, aber zumindest blieben die Inhalte an Ort und Stelle vorhanden.

Und Ihr so?

Advertisements

10 Antworten to “Und Ihr so?”

  1. Neko 7. Mai 2018 um 15:36 #

    Dasselbe, wenn von wordpress keine Stellungnahme kommt. Immerhin fehlen beim kostenlosem Angebot auch vielfach die Möglichkeiten.

    Gefällt mir

    • Karl 7. Mai 2018 um 18:02 #

      Eine einigermaßen rechtssichere Datenschutzerklärung ist nur ein kleiner Teil der Maßnahmen, die theoretisch bis zum Monatsende umgesetzt sein müssten, allerdings die einfachste.

      Gefällt mir

  2. Geschichten und Meer 7. Mai 2018 um 19:02 #

    Ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob „privat“, also mit Registrierung bloggen, eine Option wäre. Zunächst möchte ich es lieber ohne versuchen, aber ich stelle schon fest, dass ich mit WordPress alles umsetzen kann, was nötig wäre.

    Gefällt mir

    • Karl 7. Mai 2018 um 19:29 #

      Ich denke schon, dass das geht. Vermutlich muss ein anderes Theme her. Es werden auch diverse frei verfügbare Plugins empfohlen. Soziale Likes hab ich sowieso nicht drin. Teilen auf anderen Medien könnte man abschalten und einiges andere mehr.
      Die ständigen Updates auf einer Seite zum Thema, die teilweise einige Tage vorher noch veröffentlichten Tipps widersprechen, zeigen mir auch, dass längst noch nicht alle Experten einig sind, was genau jetzt nötig ist.
      Eine andere Geschichte ist, dass dieser Blog zumindest am Anfang einen stark gesundheitlichen Bezug hatte und einige Kommentare auch von eigener Betroffenheit handelten. Insofern könnte man bei sehr strenger Auslegung meinen, dass hier sensible Daten verarbeitet wurden, was datenschutzrechtlich erhebliche Auswirkungen hätte.
      Ich vermute zwar, dass man von einer solchen Auslegung absehen würde, auszuschließen ist es aber bei der insgesamt noch sehr unbestimmten Situation nicht.

      Gefällt mir

    • Karl 7. Mai 2018 um 19:31 #

      Im Moment habe ich jedenfalls nicht die Zeit und Muße mich so intensiv damit auseinanderzusetzen, dass ich mir sicher wäre, alles DSGVO-konform zu haben.

      Gefällt mir

  3. sue 7. Mai 2018 um 22:33 #

    In meinem Blog stehen keine Daten, keine Fotos, …. mit interessiert der Wirbel recht wenig. Wenn das mit irgendwie betreffen sollte, wird mit das mit Sicherheit von irgendwem schon gesagt werden 😉
    Ich bin nur ein Dau und hab keine Ahnung von der Materie.

    Gruß
    Sue

    Gefällt mir

  4. Der Emil 7. Mai 2018 um 23:17 #

    Die WordPresser arbeiten ja auch daran. Ich warte auf deren Ergebnisse.

    Gefällt mir

  5. jschella 9. Mai 2018 um 12:41 #

    Bezüglich der neuen DSVGO kann ich euch diesen Beitrag empfehlen, der alle wichtigen Änderungen beinhaltet: https://mm-digital.com/2018/04/19/dsgvo-was-aendert-sich-fuer-wen-ein-ueberblick/
    Vielleicht kann er euch weiterhelfen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: