Archiv | Unfälle RSS feed for this section

Besinnlicher Unfall

25 Apr

Unter meinem großen Zehnagel sieht es ziemlich blau aus, und er tut (fast) nicht mehr weh. Aus der Erfahrung von zwei neuen großen Zehnägeln ist das ein Zeichen, dass er dabei ist sich zu verabschieden. Die letzten beiden waren nach jeweils ca. 3 Wochen soweit, dass sie sich ohne großen Widerstand abziehen ließen. Nun gut, der aktuelle war auch nicht sehr schön nachgewachsen 😉

Passiert ist das Malheur vor einer Woche ausgerechnet im Zendo. Den (halben) Lotussitz kriege nicht mehr wie früher hin (vielleicht auch noch nicht wieder), weshalb ich beim Zazen knieend auf dem Zafu saß.

Wegen der Polyneuropathie ist das Gefühl in den Vorfüßen sowieso schon eingeschränkt. Nach dem zweiten Sitzen war das Gefühl, vermutlich mangels ausreichender Durchblutung oder abgeklemmter Nerven in den Füßen völlig verschwunden, was normalerweise aber innerhalb weniger Sekunden wieder da ist, wenn ich die Beine strecke. Als wir uns zum Kin Hin erheben wollten, war ich wohl ein klein wenig zu schnell, sodass ich keinen sicheren Stand mit den gefühllosen Füßen fand und mit dem linken umknickte, fast senkrecht mit den Zehenspitzen voran aufkam und anschließend über den Außenrist nach außen umknickte. Meine beiden Nachbarn fingen mich geistesgegenwärtig auf, und nach wenigen Sekunden war das Gefühl wieder da. Ich konnte beim Kin Hin mitgehen und auch das nachfolgende Sitzen war eigentlich relativ problem- und schmerzlos. Erst als ich wieder zuhause war, kam dann der Schmerz und auch wurde der Fuß langsam blau. Alle Zehen waren geprellt, der Großzehnagel färbte sich unterseits langsam bläulich, ebenso die Außenseite des Fußes.

Merke: Ein bischen mehr auf mich selbst achten beim Aufstehen und im Zweifel nicht zu schnell sein wollen, egal wie weit die anderen sind.

Gestern habe ich dann doch lieber auf dem Stuhl gesessen. Ich werde wohl noch ein bisschen rumprobieren müssen, evtl. mit einem Bänkchen und einem dünnen Kissen darauf.

Jetzt warte ich ab, ob der Zehnagel locker wird. Vielleicht wird der neue ja viel schöner als der jetzige – in ca. zwei Jahren 😉

Advertisements