Archiv | Dezember, 2017

13. Türchen (24.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

24 Dez

Heute dann ein wirklich weihnachtliches Ständchen von Playing for Change

Werbeanzeigen

12. Türchen (23.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

23 Dez

Als vorletzten Song around the World ein bisschen soulig funkiges

11. Türchen (22.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

22 Dez

Könnte sein, dass ich selbst mal jemanden zum Anlehnen brauche …

Lean on me when you’re not strong
And I’ll be your friend, I’ll help you carry on
For it won’t be long
‚Til I’m gonna need somebody to lean on

10. Türchen (21.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

21 Dez

Them ol‘ Cotton Fields können offenbar auch Around the World back home sein.

9. Türchen (20.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

20 Dez

Den Song fand ich schon immer berührend und in dieser Version besonders. Mal nicht Around the World sondern von der PFC-Band.

8. Türchen (19.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

19 Dez

Heute Gospel, passt ja auch in die Zeit. Ain’t gonna study war no more

7. Türchen (18.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

18 Dez

Heute ein Klassiker mit einem ähnlichen Thema wie gestern. Und um Träume, denen ich auch noch immer irgendwie nachhänge, und von denen ich hoffe, dass sie doch noch irgendwann verwirklicht werden, vielleicht nicht mehr in meiner Zeit aber vielleicht dann doch irgendwann. Den Text dürfte fast jeder kennen.

Fruchtbarkeit mystischer Erfahrung

17 Dez

Und auch da lugt Eckhart um die Ecke. Eigentlich kommt er überall vor. Oder ist es vielleicht auch so, dass offenbar jegliche Mystik und jegleiche Mystiker letztendlich zur gleichen Erkenntnis führen?

Mystik aktuell

Foto: © wak

Zen ist das eigentlich Religiöse in jeder Religion. Es ist das Grundwasser für die Fruchtbarkeit jeglicher mystischer Erfahrung und damit auch eine wundervolle Bestätigung der Wahrheit christlich-jüdischer Tradition mit ihrem Menschenbild als Bild und Gleichnis Gottes und somit als Unendlichkeitswesen.
Es ist geradezu ein Zeugnis dieser Wahrheit: Die unendliche Wirklichkeit, die in größter Wortscheu in jüdisch-christlicher Tradition Gott genannt wird, ist in der menschlichen Natur angelegt.
Besser gesagt: Die menschliche Natur ist auf Gott hin angelegt.

P. Johannes Kopp (1927 – 2016) in: Gebet als Selbstgespräch. Gebet und Koan als Beziehung zu Gott in mir. 2. Auflage Dezember 2014., S. 18/19

Mehr hier: https://zen-kontemplation.de/

Ursprünglichen Post anzeigen

6. Türchen (17.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

17 Dez

Jetzt in Stevie Wonder Cover Song around the World, in dem es nach meiner Interpretation auch um so etwas wie – Erleuchtung ist wohl zu hoch gegriffen – ein höheres Bewusstsein geht.

….
Lovers keep on lovin‘
Believers keep on believin‘
Sleepers just stop sleepin‘
Cause it won’t be too long
Oh no
….
Till I reach my highest ground
Don’t let nobody bring you down (they’ll sho ’nuff try)
God is gonna show you higher ground
He’s the only friend you have around.

5. Türchen (16.) Besinnliches und Erbauliches von Playing for Change

16 Dez

Das 5. Türchen für den 16. liefere ich dann gleich mit, wenn ich schon dabei bin.

Auch diesen Song gab es, glaube ich, schon hier. Der zweite Reggae, und im Original ebenfalls für mich mit Erinnerungen verbunden. Auch ein wichtiges Lied.