Archiv | September, 2011

Endlich unser …

25 Sep

jedenfalls Besitz und Nutzen, seit einer Woche. Das Eigentum wird bald folgen.

Das Haus war ja nicht so einfach da und fertig. Irgendwie nehmen wir es Wand für Wand, Gestrüpp für Gestrüpp, heizungsrohr-,  silikonfugen-, spinnweben-, fensterweise und auch sonst Stück für Stück in Besitz. Das hat was von tätigem Erwerben und macht bei allem Stress (und Befürchtungen), die damit verbunden sind, auch Freude.

Einen hätte ich mal wieder

25 Sep

von Lichtenberg, ich mag ihn und seine Aphorismen nun mal.

Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit.

Ich kenne einige, die das bestätigen können.

Und den noch:

Schwachheiten schaden uns nicht mehr, sobald wir sie erkennen.

Auch wenn diese Art Erkenntnisse manchmal weh tun, helfen sie doch weiter.

Nun sind es doch zwei geworden, mir war grad danach.

Heute morgen gefunden …

19 Sep

diesen Spruch:

Wenn ich einen Ausspruch erwähne
und dich zu sofortiger Zustimmung verleite,
dann habe ich dir schon auf den Kopf geschissen.
In Wirklichkeit gibt es ja nicht das Geringste,
woraus für dich Verständnis oder Zweifel erwachsen könnte.
Jeder von euch, jeder einzelne, hat doch das Eine, worum es geht!
Sein großartiges Wirken ist ganz offensichtlich
und kostet euch nicht die geringste Anstrengung.
Wo gibt es da einen Unterschied zwischen euch und den Buddhas!

Yün-men

Die wirkliche Erkenntnis liegt nicht außerhalb von uns und besonders nicht in den Dingen.

Und ich füge mal einen Ausspruch von Meister Eckehart von Hocheim hinzu (den es in verschiedenen Formulierungen gibt):

Dass Gott Gott ist, des bin ich eine Ursach.

und lass das mal so stehen, um mich demnächst darauf zu beziehen.

Bin ich eigentlich der einzige

14 Sep

der sich beim Verfugen von Sanitärfugen ständig mit Silikon vollschmiert, sodass am Ende alles babbt? Hab ungefähr eine halbe Rolle Küchenpapier verbraucht …

Immerhin ging nach der elenden Pulerei, um das alte Zeug rauszukriegen, das Anlegen der neuen deutlich schneller. Allerdings sieht dunkelbraun nicht sooo toll aus, aber weiß war noch schlimmer, habe ich abgebrochen und wieder entfernt, und transparent war vorher, auch nicht so toll weil vergilbt, mal abgesehen vom Schimmel.

Schwierig, eine passende Farbe zu finden: Fliesen sind cremeweiß an der Wand und grauweiß am Boden, die Fliesenfugen sind mittelbraun an den Wänden und dunkelgrau auf dem Boden, bei sanitärrosabeiger Sanitärkeramik.
Irgendwann sollte das sicher mal insgesamt ersetzt werden, weil das auf Dauer vermutlich Augenkrebs erzeugt 😉

Geschützt: Euphorie und Panik …

12 Sep

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Es gibt sie immer noch

12 Sep

glaube ich wenigstens, Steeleye Span. Ich hab sie immer ganz gern gemocht, obwohl ich nie einen Tonträger von ihnen besessen habe. Misty Moist Morning und dieses hier waren die ersten Lieder, die ich in den 70ern von denen gehört habe. Aber auch 2004 sind sie eigentlich noch ganz gut drauf, Maddy Prior is m.E. mit 57 besser als in den 70ern …

Maddy Prior hat auch einige schöne Soloprojekte gemacht, die ich erst jetzt wirklich entdecke. Ich mag die Stimme und die teilweise kontemplativen Lieder. Aber diese folklastigen Sachen sind wohl heute eher weniger gefragt. Schade eigentlich.

und noch ein Stück mit  Ian Anderson

Lasst Euch Zeit …

7 Sep

Man sollte nie so viel zu tun haben, daß man
zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.

Georg Christoph Lichtenberg